Halbzeit in der Liga

Mit etwas Verspätung, aber doch noch vor dem 1. Advent, kommt hier ein Bericht zur ersten Halbserie der Ligasaison.
Eero Mattila führt mit 210,65 Pins im Schnitt die interne Rangliste der Ligaspieler an.Bereits Mitte November waren die ersten drei Starts der NRW-Liga abgeschlossen.

Der Klassenerhalt ist das klare Ziel, dass die Damen in dieser Saison verfolgen und sie liegen auf dem 8. Platz. Hatten sie nach den ersten beiden Starts einen kleinen Vorsprung auf den direkten Abstiegsplatz herausgespielt, wurde dieser beim 3. Start in Siegen leider wieder verspielt. Es ist zu hoffen, dass die 2. Hälfte der Saison erfolgreich verläuft und das Team das Saisonziel erreicht.
Beste Spielerin der „Vorrunde“ war Ines Flohr mit einem Schnitt von 178,22 Pins.

Mit gemischten Gefühlen gingen die Herren in die Saison 2015/2016 der NRW-Liga, wusste doch keiner der Herren, wie die Saison verlaufen wird. Lagen das Team nach dem 1. Start auf dem 2. Platz, konnte der starke Eindruck an den nächsten Spieltagen bestätigt werden. Nach dem 3. Start liegt das Team auf Platz 1 mit 2 Punkten vor dem Tabellenzweiten. Noch nie waren die Herren so stark und konstant in eine Saison gestartet. Jetzt muss es sich zeigen, ob die Herren in der zweiten Saisonhälfte an die Leistung anknüpfen können.
Bester Spieler der Herren war bisher Karl-Josef „Kalle“ Flohr mit 207,41 Schnitt.

Einen schweren Stand haben die Damen- und Herrenteams in den jeweiligen Oberligen.
Die Damen haben nach dem katastrophalen Start in Alsdorf, bei dem das Team mit 0 Punkten die Rückreise nach Hause antreten musste, etwas den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze verloren. So ist jetzt eine deutliche Steigerung erforderlich, um die Klasse zu halten.
Beste Spielerin an den ersten 4 Spieltagen ist Anna Malysiak mit 166,25 Pins.

Sehr schwer tun sich auch die Herren in der Oberliga. Etwas unglücklich verlief bisher die Saison für die 2. Herrenmannschaft der Tropics. So wurden beispielsweise am letzten Spieltag 4 Spiele verloren, jedoch jedes mit weniger als 40 Pins Unterschied. Es ist zu hoffen, dass die 4 Punkte Rückstand auf Platz 4, der den Klassenerhalt bedeutet, noch aufgeholt werden kann.
Bester Spieler der 2. Mannschaft, der alle Spiele bestritten hat ist Ralf Landau mit 196,63 Pins.

Durchwachsen sind die Leistung der Herren in der Landesliga.
Lagen die Herren 3 nach 2 Starts noch souverän an der Tabellenspitze der Landesliga 7, verspielten die Herren diese an den letzten beiden Starts. So stehen die Herren „nur noch“ auf Platz 2. Es wäre schön, wenn das Team wieder an die Leistung der ersten beiden Starts anschließen könnte.
Bester Spieler der Herren 3 ist Volker Kamphues mit 191,53 Pins.
Aufwärts geht es mit den Herren 4, die ebenfalls in der LL7 antreten. Waren die Herren nach dem 2. Spieltag auf Platz 5 angekommen, geht es seit den letzten beiden Starts wieder aufwärts für das Team. Mit dem Abstieg sollte das Team aber hoffentlich nichts zu tun bekommen.
Bester Spieler, der alle Spieltag gespielt hat, ist in diesem Jahr Jens Paul mit einem Schnitt von 173,05 Pins.

Erfahrung und Spielpraxis sammeln ist das Ziel des Teams in der Bezirksliga. Hier tritt ein gemischtes Team an. Die Damen und Herren gehen mit viel Enthusiasmus und Freude an den Start und zeigen i Laufe der Saison, dass sie sich in der Liga immer besser zurecht finden und mit etwas mehr Glück und Erfahrung ist hier sicher noch etwas zu erwarten.
Bester Spieler des Teams, der an allen Starts gespielt hat, ist Dejan Jakonic mit einem Schnitt von 161,5 Pins.

Ich wünsche allen Spielerinnen und Spielern, die ich nicht mehr persönlich sehe, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.