Treppchen und Klassenerhalt – NRW-Ligasaison 2017/2018 erfolgreich beendet

Einen schönen, erfolgreichen und versöhnlichen Abschluss fand am 20.02.2018 die NRW-Liga Saison 2017/2018 für die beiden Herrenteams.

Nicht ganz unproblematisch verlief die Saison der beiden Herrenteams in der NRW-Liga der Herren. So waren im Laufe der Saison für beide Teams einige Hürden zu bewältigen und Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Die Einführung der Bonuspunkte half dem einen Team, benachteilige das andere Team. Ausfälle wegen der Arbeit oder Aufgrund von Verletzungen veränderten fast laufend die Gesichter des Teams.

Durch diese sich dauernd ändernden Parameter war der Sportwart immer wieder dazu gezwungen, Änderungen in der Zusammensetzung der Teams vorzunehmen. So fanden sich zum Saisonabschluss Spieler in den Teams wieder, die zu Beginn nicht unbedingt mit einem Einsatz in der NRW-Liga gerechnet hatten. Zum Glück verliefen diese Wechsel harmonisch und die Teams bildeten am Ende gute und homogene Einheiten. So konnten am Ende die gesetzten Ziele erreicht werden.

Mehr als erfüllt hat sogar die 1. Herrenmannschaft ihr gestecktes Ziel. Nach einer starken Saison war Platz 3 das Resultat. Das Team stand auf dem Treppchen und konnte damit an die Leistung aus der Vorsaison wieder anknüpfen.

Sehr lange kreiste das Abstiegsgespenst um die 2. Herrenmannschaft. Nach dem Wiederaufstieg drohte der sofortige Abstieg in die Oberliga. Doch mit einem tollen Schlussspurt an den letzten beiden Spieltagen sicherte sich das Team den Klassenerhalt und erreichte noch Platz 7 und hatte somit mit dem Abstieg nichts am Hut.

In der NRW-Liga kamen folgende Spieler zum Einsatz (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Hansjörg „Balu“ Babucke (45 Spiele)
  • Karl-Josef „Kalle“ Flohr (54 Spiele)
  • Carsten Grieving (20 Spiele)
  • Patrick „Bam Bam“ Grimm (45 Spiele)
  • Dennis Hunter (49 Spiele)
  • Volker Kamphues (25 Spiele)
  • Alexander Karl (51 Spiele)
  • Ralf Landau (42 Spiele)
  • Torsten Linke (16 Spiele)
  • André Masloch (17 Spiele)
  • Eero Mattila (51 Spiele)
  • Peter Neumann (32 Spiele)
  • Thomas Niebeling (35 Spiele)
  • Ekkehard „Eddy“ Oette (45 Spiele)
  • Christian Seelhöfer (1 Spiel)

Auf diesem Weg möchte ich mich bei allen Spielern und Fans bedanken, die in dieser Saison die Teams unterstützt haben.