Senioren Trio A holt den Titel nach Köln

Eine erfolgreiche Meisterschaft liegt hinter den Spielern der Tropics. Zu den Meisterschaften der Senioren hatten die Tropics insgesamt 2 Trio und 3 Einzelspieler gemeldet. Die beiden Trios fanden sich beide auf dem Treppchen wieder, die 3 Einzelspieler belegten am Ende Plätze 4, 7 und 11. Am Erfolgreichsten schnitten die beiden Trios ab. Bei den „Jungsenioren“, den Senioren A lag das Trio Hansjörg Babucke, Eero Mattila, Alfred Sanders und Matthias Weber nach 12 Spielen Vorrunde mit 195 Punkten Rückstand auf dem 2 Platz. Auf Platz 1 der Abo-Meister aus Düsseldorf. Mit einem gewissen Selbstbewußtsein gingen die Spieler aus der Altbierstadt das Finale an. Doch die Domstädter liesen keinen Zweifel aufkommen, dass 195 Pins kein sicheres Polster sind. Im ersten Spiel knappsten sie dem amtierenden Meister bereits 23 Pins ab. Richtig zur Sache ging es dann in Spiel 2. Hier waren es noch einmal 96 Pins und der Vorsprung war bereits halbiert.
Je besser es bei den Kölnern lief, desto verkrampfter agierten die Düsseldorfer. Vorbei war es mit der zur Schau getragenen Souveränität. Immer öfter wanderete der Blick auf den Bildschirm bei Köln.
Im 3. Spiel waren es wieder 43 Punkte, die wegschmolzen. So waren nach 3 Spielen noch 33 Punkte übrig. Im vorletzten Spiel trumpften die Kölner ganz groß auf und spielten wie entfesselt. 112 Punkt wurden dem Konkurrenten abgenommen, dazu noch einmal 30 Bonus für den Sieg. Aus 195 Punkten Rückstand war in nur 4 Spielen ein Vorsprung von 109 geworden. Im letzten Spiel kam es zum direkten Vergleich der beiden Teams. Hier zeigten die beiden Teams zu Beginn etwas Nerven, doch am Ende behielt die Kölner Bowler die Oberhand und gewannen mit 79 Pins Vorsprung (ohne 30 Bonus für den Sieg). Am Ende betrug der Vorsprung der Kölner auf das Trio aus Detmold-Brackwede 186 Punkte. Dieses Trio hatte an diesem Samstag sogar noch die erfolgsverwöhntern Düsseldorfer abgefangen. Düsseldorf war 218 hinter die Kölner zurück gefallen. Somit kommt der neue Westdeutsche Meister der Senioren A im Trio aus Köln.

Bei den C-Senioren belegen unser beiden ältesten Mitglieder Jürgen Kirschbaum und Ekkehard „Eddy“ Oette bereits seit Jahren einen Platz auf dem Treppchen. Auch dieses Jahr zeigten die Beiden, unterstützt von Karl „Charly“ Wiesgowski, das Alter nicht vor gutem Bowling schützt.
Bereits nach der Vorrunde belegten die 3 den 2. Platz. Im Finale war das Trio aus Düsseldorf zu stark und so waren die Platzierungen nach dem Finale wie bereits nach der Vorrunde.
Es ist zu hoffen, dass unsere Trios auf der DM Ende Mai in München so auftrumpfen wie hier im Land.

Trios

Zu den Senioren-Einzelmeisterschaften hatten 3 Spieler gemeldet. Bei den C-Senioren Eddy Oette, bei den A- Senioren Matthias Weber und Alfred Sanders.
Hier schaffte nur Matthias Weber den Platz ins Finale und spielte sich hier von Platz 6 auf Platz 4 nach vorn. Somit ist Matthias der erste Nachrücker, sollte unserem Landesverband noch ein Platz zufallen. Alfred Sanders wurde 7. und verfehlte nur knapp das Finale der besten 6 A-Senioren, Eddy Oette wurde in seiner Altersklasse im Einzel 11.
Diese Ergebnisse zeigen, dass die „alten“ Herren der Tropics noch ganz ordentlich Bowling spielen können.
Allen Teilnehmern an den Deutschen Meisterschaften in München wünschen wir von hier aus viele Erfolg.