Weihnachten ist vorbei …

bowling-santa… und das Jahr 2009 spielte seinen finalen Frame. Nach einem für unseren Verein relativ ruhig verlaufenen Jahr ist es, glaube ich, eine gute Gelegenheit für eine kurze Bestandsaufnahme und einen Ausblick in das Jahr 2010.

Wie ihr euch erinnern könnt, war die Saison 2008/2009 nicht ganz so erfolgreich wie die vorherigen Spielzeiten. Aber natürlich kann man nicht immer Wunder erwarten, die Gegner waren auch nicht von Pappe.  Nach einigen Diskussionen wurden wir uns darüber einig, dass unter anderem die Zahl der aktiven Ligaspieler zu niedrig war um Ausfälle, egal, ob kurz- oder langfristig, effizient zu kompensieren.

Einige von Euch haben aus verschiedensten Gründen erklärt, gelegentlich in der Liga auszuhelfen, aber nicht permanent in einem Team spielen zu wollen. In die laufende Saison sind wir daher mit jeweils einem Herren- und einem Damenteam weniger gestartet, schließlich gestattet es uns den flexibleren Einsatz der Ersatzspieler (natürlich auch unter Berücksichtigung der persönlichen Wünsche). Ich glaube, die bisher erreichten Platzierungen geben uns Recht. Die  Hälfte unserer Teams belegt den ersten Platz in ihrer Liga.

Das erlaubt es uns, doch recht optimistisch in das nächste Jahr zu schauen. Wie immer ist das erste Halbjahr mit Liga- und Meisterschaftsterminen gespickt, so dass es schwergefallen ist, noch die freien Wochenenden für die Jahreshauptversammlung und die Vereinsmeisterschaft zu finden. In den nächsten Tagen wird Andrea den Kalender für 2010 veröffentlichen.

Natürlich haben wir auch noch andere Pläne. Ein vernünftiges und bezahlbares Trainingskonzept ist eine der Baustellen, an denen wir dringend arbeiten müssen. Wir haben einen stabilen Kader, nun müssen wir gezielt die Fähigkeiten verbessern.

Was mich zu den Finanzen bringt. Wir sind nicht reich, aber unsere Finanzsituation ist stabil. Das sage ich nicht ohne Stolz, denn unsere Zahlungsmoral ist beispielhaft. So  konnten wir die vereinsseitigen Anteile der Liga-Spielgebühren auf einen Euro pro Spiel für jedes Mitglied erhöhen, was eine nicht unerhebliche finanzielle Entlastung unserer aktiven Ligaspielerinnen und -spieler bedeutet. Darüber hinaus haben wir sowohl die Grillfeier komplett und  unser Weihnachtsfest zu einem erheblichen Teil aus der Vereinskasse gesponsort. Auch in 2010 planen wir ein Sommer-, natürlich ein Weihnachtsfest. Gern würden wir eine noch stärkere Beteiligung an diesen Aktivitäten sehen.

Leider konnten wir in diesem Jahr keinen Sponsor für unseren Verein gewinnen, was teilweise mit der echt schwierigen Wirtschaftslage erklärt werden kann. Auch hier gilt es, in 2010 die Anstrengungen zu verdoppeln. Hier sind wir als Vorstand für eure Anregungen dankbar.

Apropos Dank. Bitte lasst mich an dieser Stelle Andrea und Balu meinen Dank für die geleistete Arbeit aussprechen. Dieses überaus große Engagement ist nicht selbstverständlich.

So, genug der Worte. Ich wünsche euch allen und euren Familien, Freunden und Bekannten, auch im Namen des Vorstandes, ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest, nach Möglichkeit ein paar Tage der Erholung und einen guten und erfolgreichen Start in das Jahr 2010.

Euer Jens

Ein Gedanke zu „Weihnachten ist vorbei …

  1. Hallo: erst einmal möchte ich allen Vereinsmitgliedern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2010 wünschen. Natürlich Gesundheit und Glück für die weiteren Aufgaben bei den Ligaspielen und den anstehenden spielen der Westdeutschen Meisterschaften. Ich werde versuchen im neuen Jahr mal wieder öfter beim Training zu erscheinen. Nochmals alles gute und viele Pins wünscht euch Rainer

Kommentare sind geschlossen.