Licht und Schatten

Der zweite Spieltag der aktuellen Saison ist Geschichte. Auch wenn noch siebenmal gespielt wird, so kann doch eine erste kurze Auswertung der Ergebnisse nicht schaden.

Unsere Oberliga-Damen haben, nachdem am 1. Spieltag 6 Punkte auf’s Konto gegangen waren, dieses Mal zwei Spiele gewinnen können. Mit nunmehr insgesamt 10 Punkten liegen sie hinter dem führenden Team Rhein Erft 1 auf einem guten Platz, gemeinsam mit den Radschlägern 4 und den Strikers 2. Die besten Ergebnisse erbowlten bisher Rita Jonas und Veronika Klinkhammer mit einem Schnitt von 184,4 bzw. 181 Pins.

Die in der Verbandsliga 3 aktiven Damen haben es bis jetzt auf 12 Punkte gebracht und liegen „ungefährdet“ auf Platz 3. Beste Spielerin hier ist Mel Merten, die mit einem Schnitt von 165,57 Pins auch die Saisonstatistik anführt.

Recht wacker schlagen sich sich unsere Herren aus Team 2 in der Oberliga. Nachdem es zum ersten Spieltag nur zu vier Punkten gereicht hatte, konnten beim zweiten Start 6 Punkte errungen werden. Damit liegt das Team auf Platz 2. Sebastian Baumeister (Schnitt 194,3 Pins), dicht gefolgt von Michael Kurth (193,2 Pins) führen hier die Saisonstatistik mit an.

Mit den gleichen Ergebnissen, also 4 bzw. 6 Zähler und einem soliden Mittelfeldplatz kann Team 3 in der Verbandsliga aufwarten. Herausragend sind hier die Ergebnisse von Alfred Sanders mit einem Schnitt von 195,6 Pins und Jürgen Kirschbaum mit 193,4 Pins. Bester des Teams am zweiten Spieltag war Harald Sanders mit 194,8 Pins.

Team 4 und 5 spielen in der gleichen Staffel der Landesliga. Beide Teams tun sich derzeit noch etwas schwer. Team 4 konnte am ersten und zweiten Tag lediglich jeweils einmal punkten und steht, hoffentlich nur vorrübergehend, auf dem letzten Platz der Tabelle.
Für Team 5 lief es etwas besser. Nach den gleichen mageren zwei Punkten aus dem ersten kam man zum zweiten Start auf drei Siege, was Grund zu einem leichten Optimismus bietet.
Die besten Ergebnisse erzielten Patrick Klopp (194,8 Pins), Adrian Matis (189,4) und Pierre Sanders (189,0). Bei seinem Gastauftritt in Team 4 erreichte Matthias Weber einen Schnitt von 193,5 Pins.

Team 6 spielt in der Bezirksliga 9 und konnte nach eher erfolglosem Start in die Saison am zweiten Spieltag drei Siege erringen. Mit nunmehr 8 Punkten kann man die weitere Saison etwas beruhigter angehen. Bester Spieler hier ist Heinz Langel mit einem Gesamtschnitt von 177,10 Pins, wobei Heinz mit einem Schnitt von 200,40 Pins am vergangenen Sonntag eine großartige Leistung erbracht hat.

Allen Teams wünsche ich für die weiteren Spieltage, insbesondere den nächsten am 16.10.2011 viel Erfolg und Gut Holz.

Euer Jens