Positive Bilanz am letzten Ligastart

Als insgesamt positv kann der letzte Start angesehen werden.

Bereits am ersten Novemberwochenende musste die 1. Herrenmannschaft nach Brackwede reisen und dort in der NRW-Liga um Punkte kämpfen. Aus dem letzten Jahr wissen die Herren bereits, dass dort auf der Anlage die Punkte für das Team dort sehr hoch hängen.  So fuhren die Herren mit gemischten Gefühlen nach Ostwestfalen.
Dass diese Gefühle berechtigt waren, zeigte sich an diesem Wochenende wieder ganz deutlich. Es kam nicht ganz so schlimm wie in der letzen Saison (0 Punkte), doch mit nur 3 Siegen aus den 9 Spielen und damit nur 6 von 18 möglichen Punkten rutschten die Herren in der Tabelle auf den 6. Platz ab. Ein Teamschnitt von 185,73 Pins spricht eine deutliche Sprache.
Bester Spieler in Brackwede war Dennis Hunter mit 192,89 Pins.

Besser läuft es zur Zeit bei den Damen in der Oberliga. Nach einer ersten Orientierungsphase als Aufsteiger an den ersten beiden Spieltagen, wurden an den letzten beiden Starts deutlich die Zügel angezogen. Wie bereits am letzten Start konnte das Team 4 von 5 Spielen gewinnen und somit 8 Punkte auf dem Habenkonto verbuchen. In der Tabelle belegen die Damen jetzt mit 6 Punkten Vorsprung den 3. Tabellenplatz.
Beste Spielerin in Hürth war Rita Jonas mit einem Schnitt 172,60 Pins.

Fast das Triple schaffte die 2. Herrenmannschaft an diesem Wochenende in Erkelenz. Nachdem an den letzten beiden Starttagen alle Spiele gewonnen werden konnten, verlor das Team an diesem Wochenende das letzte Spiel gegen den Tabellenletzten aus Neuss mit 1011 : 1033. Über die bisherige Saison gesehen hatte das Team 16 Spiele in Folge gewonnen. Von insgesamt 20 absolvierten Spielen wurden 17 gewonnen. Die 3 Niederlagen waren mit 14, 11 und 22 Pins Unterschied. Diese Zahlen belegen die momentane Überlegenheit des Teams in der Verbandsliga und zurecht steht das Team auf Platz 1 in der Tabelle.
Bester Spieler war an diesem Wochenende Michael Kurth mit einem Schnitt von 218,00 Pins.

Die derzeitige Dominanz der Tropics in der Verbandsliga 4 der Herren wird durch die 3. Herrenmannschaft komplettiert. Nachdem das Team an den letzten beiden Starts personell etwas gebeutelt wurde, zeigte die Mannschaft an diesem Wochenende wieder alte Stärke. Ebenfalls 4 von 5 Spielen konnten gewonnen werden (nur gegen die 2. Herrenmannschaft wurde verloren) und das Team belegt mit 8 Punkten Rückstand den 2. Platz in der Tabelle.
Überragender Spieler bei der 3. Mannschaft war Harald Sanders mit einem Schnitt von 214,00 Pins.

Bei der 4. Herrenmannschaft ist am 4. Start offenbar auch der Knoten geplatzt. Auch die 4. Mannschaft konnte 4 ihrer 5 Begegnungen gewinnen und verbesserte sich in der Tabelle vom 5. auf den 3. Tabellenplatz. Es ist zu hoffen, dass das Team am nächsten Start an diese Leistung anknüpfen kann.
Bester Spieler in Bonn war Stefan Kämmerling mit einem Schnitt 185,75 Pins.

Etwas schwer tut sich die 5. Mannschaft als Aufsteiger in der Landesliga. Zwar konnte der 4. Tabellenplatz gehalten werden, aber der Abstand zu den Abstiegsrängen konnte leider nicht vergrößert werden. Nur 2 der 5 Spiele konnte das Team um Teamleader Jens Paul gewinnen.
Bester Spieler war wie bereits beim letzten Start Pierre Sanders mit einem Schnitt von 187,20 Pins.

Endlich als Team zusammengefunden und aufgetreten ist die 6. Mannschaft in Kerpen. Hatte man bei den letzten Starts immer das Gefühl, es stehen 5 Einzelspieler mit gleichem Trikot auf der Bahn, so präsentierte sich diesmal ein Team. Zwar war die Punktausbeute nicht besser als bei den letzten Starts, doch waren die Spiele deutlich knapper und bei etwas mehr Glück hätte man alle 5 und nicht nur 2 Spiele gewonnen. Mit dieser Einstellung wird das Team sicher noch viele Spiele in dieser Saison gewinnen.
Bester Spieler des Teams war André Forth mit einem Schnitt von 184,20 Pins.

Ist zu hoffen, dass sich dieser positive Trend am letzten Start in diesem Jahr am 05. Dezember fortsetzt.