Positives Wochenende für die Tropics

Das letzte Wochenende im November muss als absolut erfolgreich für die Teams der Tropics angesehen werden. Bis auf die 4. Herrenmannschaft waren alle Teams auf der Siegesstrasse.

Damen

Mit etwas gemischten Gefühlen fuhren die Damen zu ihrem Start nach Hürth. Ohne Rita Jonas, bisher vom Schnitt her stärkste Spielerin, musste das Team antreten. Doch unsere Damen boten eine starke und äußerst geschlossene Leistung und zeigten damit, dass nicht eine Spielerin allein gewinnt, sondern das gesamte Team. Am Ende des Spieltages standen insgesamt 4 Siege auf der Habenseite. Die Tabellenführung wurde nicht nur verteidigt, sondern der Vorsprung auf 6 Punkte ausgebaut.
Beste Spielerin an diesem Spieltag war Susann Frick mit einem Duchschnitt von 173,4 Pins auf 5 Spiele.

Herren 1

Einen Start mit 2 Gesichtern absolvierte die 1. Herrenmannschaft in Essen. Am Samstag errang das Team nur 2 Siege aus 5 Spielen und rutschte in der Tabelle auf einen gefährlichen 8. Platz ab. Am Sonntag erspielte sich das Team mit einer sehr starken Mannschaftsleistung 3 Siege aus 4 Spielen und kletterte damit in der Tabelle wieder auf den 6. Platz. Mit der am Sonntag gezeigten Leistung braucht unsere 1. keinen Gegner in der Liga zu fürchten.
Bester Spieler an diesem Wochenende war Hansjörg „Balu“ Babucke mit einem Schnitt von 216,0 Pins auf 9 Spiele.

Herren 2

Einen perfekten Start absolvierte die 2. Herrenmannschaft in Düsseldorf-Benrath. Zum 2. mal in dieser Saison gewann das Team alle 5 Spiele und kehrte in der Tabelle auf den Platz an der Sonne zurück. Mit nur 2 Niederlagen und einem Unentschieden aus 20 Spielen steht das Team somit verdient an der Spitze der Landesliga 6.
Beste Spieler waren an diesem Tag Michael Kurth und Ralf Landau mit jeweils 204,2 Pins aus 5 Spielen.

Herren 3

Erstmals auf Platz 1 in der Tabelle steht seit gestern die 3. Herrenmannschaft der Tropics. War der Start in die Saison für das Team noch etwas holperig, was wohl auch an den Bahnen in Bedburg und Alsdorf lag, zeigt die Mannschaft jetzt ihr wahres Potential.  4 Siege reichten, um Platz 1 in der Tabelle zu erklimmen.
Bester Spieler in Hürth war Stanislaw „Stani“ Malysiak mit 195,0 auf 5 Spiele.

Herren 4

Das Sorgenkind der Tropics ist zur Zeit die 4. Herrenmannschaft. Nur 2 der 5 Spiele konnten gewonnen werden. Leider schafft es das Team nicht, konstant zu spielen und verliert dazu noch Spiele, die eigentlich gewonnen werden sollten. So konnten am vergangenen Sonntag der souveräne Tabellenführer der Landesliga 8 bezwungen werden, gleichzeitig wurde das Spiel gegen den Tabellenletzten verloren. So ist es nicht verwunderlich, dass das Team zur Zeit auf einem Abstigsplatz steht.
Bester Spieler der 4. Mannschaft war in Bonn André Winzer mit einem Durchschnitt von 193,40 auf 5 Spiele.

Herren 5

In der gleichen Liga wie die 4. Mannschaft tritt die 5. Herrenmannschaft an. Allerdings spielt das 5. Team etwas erfolgreicher und belegt in der Tabelle den 3. Platz. So konnten zwar 3 der 5 Spiele gewonnen werden, aber bei etwas mehr Konstanz hätte man den Abstand zur Tabellenspitze auch verringern können.
Bester Spieler war Glenn Marten mit einem Schnitt von 197,0 Pins auf 5 Spiele.

Herren 6

Besonders erfreulich ist das Ergebnis der 6. Herrenmannschaft. Zum zweiten Mal in Folge schaffte es das Team, alle 5 Spiele zu gewinnen und belegt nun den 1. Platz in der Bezirksliga 8. Erwähneswert ist die Art und Weise, mit der die  Spiele gewonnen wurden. Kein Ergebnisse war kanpp, viermal betrug der Vorsprung mehr als 100 Pins, nur einmal waren es „nur“ 67 Pins. Hervorzuheben ist der Teamgeist in der Truppe, die erst zu Beginn der Saison formiert wurde.
Bester Spieler in Bedburg war Peter „Pete“ Kiss mit einem Schnitt von 180,50 Pins auf 4 Spiele.