Tropics 2 schaffen den Sprung in die NRW-Liga

Die Saison 2012/2013 ist Geschichte. Zum traditionellen Saisonabschluß trafen sich fast 40 Spielerinnen und Spieler und ließen die abgelaufene Saison ausklingen. Obwohl die 3. Mannschaft den Klassenerhalt in der Verbandsliga am letzten Spieltag nicht mehr schaffte, kann diese Saison sicher als erfolgreich angesehen werden. Mit der 2. Mannschaft schaffte ein weiteres Team den Sprung in die NRW-Liga, der höchsten Spielklasse im Land.

Die Damen können in der nächsten Saison weiter mit zwei Teams in der Oberliga antreten. Die 4. Herrenmannschaft belegt in der Landesliga des 2. Platz und kann damit an den Aufstiegsspielen zur Verbandsliga teilnehmen.

Jetzt aber der Reihe nach.

Am letzten Spieltag ging es für die Damen 2 um alles oder nichts – Klassenerhalt oder Abstieg. Verstärkt durch Neuzugang Alex Hillman, die nach ihrer 2-monatigen Wechselsperre erstmals für die Tropics-Mädels spielen konnte, fuhren die Damen mit 8 Punkten den Tagessieg ein.
Die Entscheidung über den Klassenerhalt fiel im letzten Spiel der Saison gegen den BSV Siegen. Dieses Spiel musste unbedingt gewonnen werden. Mit 17 Pins Vorsprung gelang der knappe Sieg und somit der Klassenerhalt.
Beste Spielerin im Team war Alex Hillman mit 867 Pins (173,4 Pins).

Die Damen 1, die bereits als Tabellendritter feststanden, ließen es an diesem Spieltag ruhig angehen, manchesmal zu ruhig. Hätte das Team im ersten Spiel gegen den BSV Siegen gewonnen, wäre es am Ende für das andere Damenteam nicht noch einmal so knapp geworden. So gewannen die Damen nur 2 Spiele, doch man kletterte ganz entspannt aufs Treppchen. Es ist zu hoffen, dass das Team in der nächsten Saison an die stellenweise gezeigten Leistungen anknüpfen kann.

Einen katastrophalen Start absolvierte die 2. Herrenmannschaft. War man mit 3 Punkten Vorsprung als Tabellenführer zum letzten Start angereist, spielten offenbar die Nerven in den entscheidenden Momenten dem Team einen Streich. Im ersten Spiel gegen den Tabellenzweiten aus Erkelenz lag man nach 5 Frames bereits mit fast 100 Pins in Rückstand. Dann ging ein Ruck durch das Team und man kam auf 10 Pins heran, doch im entscheidenden letzten Frame versagten wieder die Nerven.
Zur Mittagspause war man immer noch mit einem Punkt Tabellenführer und hatte eigentlich das leichtere Restprogramm, denn mit Recklinghausen und Delphin Duisburg warteten die beiden Absteiger auf das Team. Doch gegen Recklinghausen zeigte man eine ganz schwache, wenn nicht die schwächste Saisonleistung und verlor. Da Erkelenz gleichzeitig ihr Spiel gewann war man plötzlich Zweiter und der Aufstieg in weite Ferne gerückt.
Im letzten Spiel gegen die Delphine spielte man zwar ganz locker auf, doch Erkelenz gab sich keine Blöße mehr und man wurde „nur“ Tabellenzweiter. Da das Expert Team als NRW-Vertreter den Aufstieg in die 2. BL schaffte und gleichzeitig Bielefeld nicht an den Aufstiegsspielen teilnimmt, steigt die 2. Mannschaft in die NRW-Liga auf. Nun gilt es hier, nach den Querelen in diesem Jahr, ein schlagkräftiges Team für die kommende Saison zusammen zu stellen.
Bester Spieler am letzten Start in Duisburg war Eddy Oette mit 1.080 Pin (216,0)

Den Klassenerhalt verpasst hat leider die 3. Herrenmannschaft. War die Chance auf den Verbleib in der Verbandsliga vor dem letzten Start gering, so waren bereits nach dem ersten Spiel die Würfel gefallen und die Zeichen zeigten auf Abstieg. So absolvierte das Team den Start mit Anstand und geht erhobenen Hauptes für ein Jahr in die Landesliga. Das der Wiederaufstieg das Ziel sein muss, versteht sich von selbst.
Bester Spieler im Team war Volker Kamphues mit 647 Pins (215,67).

Souverän auf dem 2. Platz in der Landesliga landete die 4. Mannschaft der Tropics. War der Klassenerhalt zu Beginn der Saison das klare Ziel, konnte dies im Verlauf der Spielzeit nach oben korrigiert werden. Am Ende belegt das Team den 2. Platz mit 7 Punkten Vorsprung vor dem Tabellendritten. Durch den Aufstieg des Expert Teams kommt es auch in den Landesligen zu Aufstiegsspielen. Hierzu hat sich unsere 4. Mannschaft qualifiziert.
Bester Spieler am letzten Spieltag war Adrian Matis mit 556 Pins (185,33).

Etwas lustlos präsentierte sich die 5. Mannschaft bereits an den letzten Spieltagen. Dieser Trend setzte sich auch am Saisonfinale fort. Wieder nur 4 Punkte aus 5 Spielen, so reichte es am Ende nur zu Platz 4 Mit etwas mehr Konzentration an den einzelnen Spieltagen wäre mit Sicherheit ein Platz auf dem Treppchen möglich gewesen, vielleicht sogar Platz 2, der zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen berechtigt hätte.
Bester Spieler am Saisonfinale in Monheim war Patrick Wischeid mit 956 Pins (191,20).

Ein Gedanke zu „Tropics 2 schaffen den Sprung in die NRW-Liga

  1. Hallo Balu
    Die 5 Mannschaft präsentierte sich in meinen Augen garnicht lustlos da sie am letzten Spieltag mit ca. 4500 Pins ihr bestes Ligaergebniss erspielte.

Kommentare sind geschlossen.