Licht und Schatten

Der zweite Spieltag der aktuellen Saison ist Geschichte. Auch wenn noch siebenmal gespielt wird, so kann doch eine erste kurze Auswertung der Ergebnisse nicht schaden.

Unsere Oberliga-Damen haben, nachdem am 1. Spieltag 6 Punkte auf’s Konto gegangen waren, dieses Mal zwei Spiele gewinnen können. Mit nunmehr insgesamt 10 Punkten liegen sie hinter dem führenden Team Rhein Erft 1 auf einem guten Platz, gemeinsam mit den Radschlägern 4 und den Strikers 2. Die besten Ergebnisse erbowlten bisher Rita Jonas und Veronika Klinkhammer mit einem Schnitt von 184,4 bzw. 181 Pins.

Die in der Verbandsliga 3 aktiven Damen haben es bis jetzt auf 12 Punkte gebracht und liegen „ungefährdet“ auf Platz 3. Beste Spielerin hier ist Mel Merten, die mit einem Schnitt von 165,57 Pins auch die Saisonstatistik anführt.

Recht wacker schlagen sich sich unsere Herren aus Team 2 in der Oberliga. Nachdem es zum ersten Spieltag nur zu vier Punkten gereicht hatte, konnten beim zweiten Start 6 Punkte errungen werden. Damit liegt das Team auf Platz 2. Sebastian Baumeister (Schnitt 194,3 Pins), dicht gefolgt von Michael Kurth (193,2 Pins) führen hier die Saisonstatistik mit an.

Mit den gleichen Ergebnissen, also 4 bzw. 6 Zähler und einem soliden Mittelfeldplatz kann Team 3 in der Verbandsliga aufwarten. Herausragend sind hier die Ergebnisse von Alfred Sanders mit einem Schnitt von 195,6 Pins und Jürgen Kirschbaum mit 193,4 Pins. Bester des Teams am zweiten Spieltag war Harald Sanders mit 194,8 Pins.

Team 4 und 5 spielen in der gleichen Staffel der Landesliga. Beide Teams tun sich derzeit noch etwas schwer. Team 4 konnte am ersten und zweiten Tag lediglich jeweils einmal punkten und steht, hoffentlich nur vorrübergehend, auf dem letzten Platz der Tabelle.
Für Team 5 lief es etwas besser. Nach den gleichen mageren zwei Punkten aus dem ersten kam man zum zweiten Start auf drei Siege, was Grund zu einem leichten Optimismus bietet.
Die besten Ergebnisse erzielten Patrick Klopp (194,8 Pins), Adrian Matis (189,4) und Pierre Sanders (189,0). Bei seinem Gastauftritt in Team 4 erreichte Matthias Weber einen Schnitt von 193,5 Pins.

Team 6 spielt in der Bezirksliga 9 und konnte nach eher erfolglosem Start in die Saison am zweiten Spieltag drei Siege erringen. Mit nunmehr 8 Punkten kann man die weitere Saison etwas beruhigter angehen. Bester Spieler hier ist Heinz Langel mit einem Gesamtschnitt von 177,10 Pins, wobei Heinz mit einem Schnitt von 200,40 Pins am vergangenen Sonntag eine großartige Leistung erbracht hat.

Allen Teams wünsche ich für die weiteren Spieltage, insbesondere den nächsten am 16.10.2011 viel Erfolg und Gut Holz.

Euer Jens

Pokalfinale erreicht

Der Pokalwettbewerb für Vereinsmannschaften war in den vergangenen Jahren   ein Wettbewerb, an dem die Tropics als Vertreter des Vereins CIB Köln zwar teilnahmen, aber meist in der ersten Runde ausschieden. So erfolgreich wie in dieser Saison im WBU Pokal waren die Spielerinnen und Spieler schon lange nicht mehr. Weiterlesen

Liga geht in die Winterpause

Die ersten 5 Starts der Saison sind geschafft, die Liga geht in die Winterpause und die Teams der Tropics haben sich gut in ihren Ligen platziert. Am vergangenen Sonntag mussten die Teams bei widrigen Straßenverhältnissen stellenweise große Entfernungen zurücklegen, um an den Start gehen zu können.

Die weiteste und mit Sicherheit auch schwierigste Anreise hatten unsere Damen mit Siegen. Als Aufsteiger in die Oberliga etwas holprig gestartet, finden sich die Damen immer besser zurecht. Zwar konnten nur 2 der 5 Spiele gewonnen werden, doch konnte der 3. Tabellenplatz in der Tabelle verteidigt werden.
Beste Spielerin in Siegen war an diesem Sonntag Rita Jonas mit einem Schnitt von 175,20 Pins.

Eine deutlich kürzere Anreise mit Bonn hatten die Herrenteams 2 und 3. Beide Mannschaften spielen in der Verbandsliga und kämpfen dort um den Aufstiegsplatz.

Die besten Karten hierfür hat die 2. Mannschaft. Zwar verlor das Team 2 der 5 Spiele, doch auf den direkten Verfolger verlor man nur 2 Punkte und dies ist die 3. Herrenmannschaft der Tropics. Mit 6 Punkten und 1.220 Pins Vorsprung geht die 2. Herrenmannschaft in die „Rückrunde“, die am 16.01.2011 wieder startet.
Bester Spieler bei der 2. Mannschaft war Ralf Landau mit einem Schnitt von 210,00 Pins.
Bei der 3. Mannschaft setzte Dieter Pletsch mit 200,60 das Glanzlicht.

Eine Bemerkung am Rande – unter den besten 20 Spielern in der Rangliste der Verbandsliga 4 befinden sich 12 Spieler der Tropics. Dies zeigt die Dominanz und gleichzeitig Ausgeglichenheit der Teams.

Immer besser ins Rollen kommt die 4. Herrenmannschaft. Durch den Rückzug der Starts der Bowlinghalle in Erkelenz mussten das Team nach Düsseldorf fahren. Zwar konnten das Team nur 3 der 5 Spiele gewinnen, doch in der Tabelle festigte man damit den 3. Tabellenplatz, 8 Punkte hinter de punktgleichen Tabellenführer vom BC Rhein Erft und aus Erkelenz.
Bester Spieler in Düsseldorf war Glenn Marten mit einem Schnitt von 180,00 Pins.

Zwei Punkte vom Vorsprung auf den 5. Platz abgegeben hat die 5. Mannschaft bei ihrem Start in Hürth. Nur 4 Punkte konnte das Team verbuchen. Damit nähert sich das Team etwas an den 5. Platz an, welcher ein Abstiegsplatz ist.
Bester Spieler in Hürth war Pierre Sanders mit einem Schnitt von 192,60 Pins.

Ebenfalls in Bonn durfte die 6. Mannschaft antreten und um die Punkte kämpfen. Wie bisher immer, schaffte die 2 Siege. Nur die Gegner wechseln doch ab und zu. So konnte diesmal der Tabellenführer geschlagen werden, aber im nächsten Spiel verlor man gegen das Tabellenschlußlicht. So belegt die Mannschaft einen 4. Platz und muss sich um den Aufstieg keine Gedanken mehr machen.
Bester Spieler war Dirk Oberbüscher mit einem Schnitt von 183,20 Pins über 5 Spiele.

Positive Bilanz am letzten Ligastart

Als insgesamt positv kann der letzte Start angesehen werden.

Bereits am ersten Novemberwochenende musste die 1. Herrenmannschaft nach Brackwede reisen und dort in der NRW-Liga um Punkte kämpfen. Aus dem letzten Jahr wissen die Herren bereits, dass dort auf der Anlage die Punkte für das Team dort sehr hoch hängen.  So fuhren die Herren mit gemischten Gefühlen nach Ostwestfalen.
Dass diese Gefühle berechtigt waren, zeigte sich an diesem Wochenende wieder ganz deutlich. Es kam nicht ganz so schlimm wie in der letzen Saison (0 Punkte), doch mit nur 3 Siegen aus den 9 Spielen und damit nur 6 von 18 möglichen Punkten rutschten die Herren in der Tabelle auf den 6. Platz ab. Ein Teamschnitt von 185,73 Pins spricht eine deutliche Sprache.
Bester Spieler in Brackwede war Dennis Hunter mit 192,89 Pins.

Besser läuft es zur Zeit bei den Damen in der Oberliga. Nach einer ersten Orientierungsphase als Aufsteiger an den ersten beiden Spieltagen, wurden an den letzten beiden Starts deutlich die Zügel angezogen. Wie bereits am letzten Start konnte das Team 4 von 5 Spielen gewinnen und somit 8 Punkte auf dem Habenkonto verbuchen. In der Tabelle belegen die Damen jetzt mit 6 Punkten Vorsprung den 3. Tabellenplatz.
Beste Spielerin in Hürth war Rita Jonas mit einem Schnitt 172,60 Pins.

Fast das Triple schaffte die 2. Herrenmannschaft an diesem Wochenende in Erkelenz. Nachdem an den letzten beiden Starttagen alle Spiele gewonnen werden konnten, verlor das Team an diesem Wochenende das letzte Spiel gegen den Tabellenletzten aus Neuss mit 1011 : 1033. Über die bisherige Saison gesehen hatte das Team 16 Spiele in Folge gewonnen. Von insgesamt 20 absolvierten Spielen wurden 17 gewonnen. Die 3 Niederlagen waren mit 14, 11 und 22 Pins Unterschied. Diese Zahlen belegen die momentane Überlegenheit des Teams in der Verbandsliga und zurecht steht das Team auf Platz 1 in der Tabelle.
Bester Spieler war an diesem Wochenende Michael Kurth mit einem Schnitt von 218,00 Pins.

Die derzeitige Dominanz der Tropics in der Verbandsliga 4 der Herren wird durch die 3. Herrenmannschaft komplettiert. Nachdem das Team an den letzten beiden Starts personell etwas gebeutelt wurde, zeigte die Mannschaft an diesem Wochenende wieder alte Stärke. Ebenfalls 4 von 5 Spielen konnten gewonnen werden (nur gegen die 2. Herrenmannschaft wurde verloren) und das Team belegt mit 8 Punkten Rückstand den 2. Platz in der Tabelle.
Überragender Spieler bei der 3. Mannschaft war Harald Sanders mit einem Schnitt von 214,00 Pins.

Bei der 4. Herrenmannschaft ist am 4. Start offenbar auch der Knoten geplatzt. Auch die 4. Mannschaft konnte 4 ihrer 5 Begegnungen gewinnen und verbesserte sich in der Tabelle vom 5. auf den 3. Tabellenplatz. Es ist zu hoffen, dass das Team am nächsten Start an diese Leistung anknüpfen kann.
Bester Spieler in Bonn war Stefan Kämmerling mit einem Schnitt 185,75 Pins.

Etwas schwer tut sich die 5. Mannschaft als Aufsteiger in der Landesliga. Zwar konnte der 4. Tabellenplatz gehalten werden, aber der Abstand zu den Abstiegsrängen konnte leider nicht vergrößert werden. Nur 2 der 5 Spiele konnte das Team um Teamleader Jens Paul gewinnen.
Bester Spieler war wie bereits beim letzten Start Pierre Sanders mit einem Schnitt von 187,20 Pins.

Endlich als Team zusammengefunden und aufgetreten ist die 6. Mannschaft in Kerpen. Hatte man bei den letzten Starts immer das Gefühl, es stehen 5 Einzelspieler mit gleichem Trikot auf der Bahn, so präsentierte sich diesmal ein Team. Zwar war die Punktausbeute nicht besser als bei den letzten Starts, doch waren die Spiele deutlich knapper und bei etwas mehr Glück hätte man alle 5 und nicht nur 2 Spiele gewonnen. Mit dieser Einstellung wird das Team sicher noch viele Spiele in dieser Saison gewinnen.
Bester Spieler des Teams war André Forth mit einem Schnitt von 184,20 Pins.

Ist zu hoffen, dass sich dieser positive Trend am letzten Start in diesem Jahr am 05. Dezember fortsetzt.