Teams starten gut in die neue Saison

Eine Woche nach der 1. Herrenmannschaft ging es auch für alle anderen Teams der Tropics in die neue Saison. Wie würden sich die vier Teams, welche in der letzten Saison den Aufstieg schafften, in der neuen Klasse sich zu recht finden?

Das Damenteam, letztes Jahr Meister in der Verbandsliga, tritt nun in der Oberliga an. Dass dort ein anderer Wind weht als in der Verbandsliga, mussten die Damen dann auch sofort im 1. Spiel erkennen. Gegen den BSV Siegen,  Absteigerinnen aus der NRW-Liga, wurde knapp mit 13 Pins verloren (600 Pins : 613 Pins). Danach bekamen die Damen die Bahnen besser in den Griff und gewannen gegen die Teams aus Hagen (674:612) und vom BC Rhein-Erft (715:688 ).
Doch nach der Mittagspause war irgendwie Sand im Getriebe. Gegen das BOA Team verlor man deutlich (616:693), gegen die BF Bonn zwar knapp mit 17 Pins Differenz (642:659), aber unnötig.

In der Tabelle belegen die Damen aufgrund der höheren Pinzahl den 3. Platz. Beste Spielerin am 1. Start war Anna Malysiak mit einem Schnitt von 179,75 Pins.

Beide Aufsteiger der Verbandsliga 4 der Herren werden von den Tropics Köln gestellt. Beide Teams treten hier an, um als vordringlichstes Ziel die Klasse zu halten und evtl. an der Spitze zu schnuppern.
Die 2. Mannschaft konnte 3 ihrer 5 Spiele gewinnen. Geschlagen geben musste sich das Team nur gegen die eigene 3. Mannschaft mit 14 Pins (964:978) und gegen die 1. Mannschaft des BOA Team Spich mit 11 Pins (908:919). Gegen die Pinfäller Beuel (910:877), den VfB Rheydt 3 (848:810) und die Neusser Bowlingunion (995:871) konnten Siege verbucht werden. Nach dem ersten Start belegt das Team um Teamleader Wolfgang Fichtner überraschend den 2. Tabellenplatz.

Um einen Platz besser in der Tabelle als das 2. Herrenteam steht die 3. Herrenmannschaft. Die Mannschaft um Teamkapitän Ekkehard „Eddy“ Oette legte einen blitzsauberen Start hin und gewann alle 5 Spiele. Einzig das Spiel gegen die 2. Herrenmannschaft wurde knapp gewonnen. Alle anderen Spiele gingen deutlich an die Dritte. Gegen den VfB Rheydt 3 (937:858), die Pinfäller Beuel (875:828), die Neusser BU (1012:910) und das BOA Team (941:894) gab es jeweils ungefährdete Siege.

Bester Spieler bei der 2. Herrenmannschaft war Patrick „Pit“ Wischeid mit einem Schnitt von 194,20 Pins.
Bei der 3. Mannschaft war der „Neuzugang“ aus der 1. Herrenmannschaft Dieter Pletsch mit einem Schnitt von 207,80 Pins der Topspieler.

In der Landesliga 7 tritt die 4. Herrenmannschaft an. Schon fast traditionell ist der schlechte Start des Teams in die Saison. Auch dieses Jahr konnten die Herren nur 2 Spiele gewinnen. Dabei hatte der Spieltag gut begonnen und Dumm Gelaufen Korschbroich konnte mit 999:713 regelrecht von der Bahn gefegt werden. Doch leider konnte an dieses Spiel nicht angeknüpft werden. Gegen den 1. BC Kerpen (826:882) und den Benrather BC 4 (885:771) gab es deutliche Niederlagen. Nach der Pause konnte gegen Bowlingpalace Erkelenz (954:901) ein weiterer Sieg eingefahren werden. Im letzten Spiel des Tages gegen die 1. Mannschaft des BC Rhein Erft gab es dann eine ernüchternde 961 : 803 Klatsche.

In der Tabelle belegt das Team Platz 4. Bester Spieler im Team war an diesem Sonntag Stefan Kämmerling mit einem Schnitt von 206,80 Pins.

Der letzte Aufsteiger der Tropics aus der vergangenen Saison ist die 5. Herrenmannschaft. Jetzt in der Landesliga 8 treten die Männer um Teamleader Jens Paus mit dem Ziel an, die Klasse zu erhalten. Einen kleinen Schritt hierzu hat das Team bereits getan, denn keineswegs als Kanonenfutter präsentierte sich das Team an diesem Start. Insgesamt 3 Siege konnte der Liganeuling verbuchen und hat sich somit schon einmal die ersten 6 Punkte im Kampf gegen den Abstieg gesichert. Mit Siegen gegen die BF Bonn 1 (821:819), BF Bonn 2 (919:777) und dem BOA Team Spich 2 (911:866) zeigte das Team deutlich, dass es nicht gewillt ist, den erreichten Platz in der Landesliga kampflos abzugeben. Nur gegen die Rheinstrikers Köln (791:955) gleich im ersten Spiel und die Strikers Köln (922:881) gab es Niederlagen.

In der Tabelle belegt das Team aufgrund der besseren Holzzahl momentan den 2. Platz. Bester Spieler an diesem Sonntag war Harald Barth mit einem Schnitt von 184,00 Pins.

In der Bezirksliga tritt die 6. Mannschaft an. Als Absteiger aus der Landesliga eigentlich in der Favoritenrolle konnte das Team den Ansprüchen nur selten gerecht werden. Den 3 Siegen des Spieltages gegen die Pinup Bowler (843:800), dem BOA Team Spich 5 (867:695) und den Pinfällern Beuel 2 (722:647) standen Niederlagen gegen die Strikers Köln 3 (772:848) und Strikers Köln 4 (774:792) gegenüber. Somit rangiert das Team in der Tabelle nur auf Platz 4, punktgleich mit den Zweit- und Drittplatzierten der Tabelle.

Bester Spieler an diesem Sonntag war André Forth mit einem Schnitt von 171,60 Pins.

Alle Ligaergebnisse der WBU-Ligen findest Du hier.