Finale erreicht

Einen tollen Erfolg feierten die Herren im Pokalwettbewerb 2018.

Der in diesem Jahr in einem geänderten Modus durchgeführte Vereinspokal fand am 08.09.2018 in Kerpen statt.

In der Vorrunde spielten alle Teams gleichzeitig. Der Spieler, der auf seiner Teamposition das höchste Ergebnis von allen Spielern an dieser Position erzielte, bekam die meisten Punkte. Diese Punktvergabe wurde dann auch noch einmal für das Teamergebnis angewandt. So konnten pro Spiel 78 Punkte erzielt werden.

Hatte das Team in den ersten beiden Spielen noch etwas die Handbremse angezogen, löste es diese danach und steigerte sich von Spiel zu Spiel.
Zur Mittagspause stand das Team im Mittelfeld auf Platz 6 von 13 Teams.

Nach der Pause trat die Mannschaft unwiderstehlich auf und erreicht in 2 Spielen 25 von 26 möglichen Teampunkten. Mit 1.096 Pins (Schnitt 219,2) und 1.143 Pins (229,2) legten die Jungs wirklich Topergebnisse auf die Bahn.
So lag das Team nach Spiel 4 mit 26 Punkten Rückstand auf Platz 4. Dies war eine schwere, fast unlösbare Aufgabe. Doch erst einmal in Fahrt gekommen, spielte die Mannschaft unglaublich stark auf. Zudem mit dem Spitzenreiter aus Duisburg auf der Bahn, wollte die Jungs noch einmal alles zeigen und Duisburg wurde wahrlich überrollt. Es wurden 65 von 78 Punkten erzielt. Der bisherige 3. aus Rheydt verlor zudem seine Linie und so wurde die Sensation doch noch geschafft und am Ende stand man auf Rang 3.

Zu dieser tollen Leistung noch einmal herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg im Finale am 06.10.2018 in Oberhausen.

Bester Spieler im Team war Kai Marten mit 876 PIns und einem Schnitt von 219,00.

In Kerpen kamen folgende Spieler zum Einsatz:
Jörg Bartsch 801 Pins (201,00)
Patrick Grimm 815 Pins (207,25)
Eero Mattila 1.052 Pins (210,4)
Thomas Niebeling 815 Pins (203,75)
René Rüssel 865 Pins (216,25)