Licht und Schatten beim Ligastart

Genau wie am letzten Start war es die 1. Herrenmannschaft, die eine Woche vor den anderen Teams den Auftakt zum 3.Spieltag machte. In Herten musste die Mannschaft um Teamkapitän Jürgen Kirschbaum auf Punktejagd gehen. Dies tat das Team mit mäßigem Erfolg. Herausragenden Spielen folgten schwache Vorstellungen. So blieb es an diesem Spieltag bei 8 von 18 Punkten und das Team tritt in der Tabelle auf der Stelle. Bester Spieler war Matthias Weber mit 1873 Pins/Schnitt 208,11.

Besser lief es bei der 2. Herrenmannschaft. Zwar verlor das Team um Wolfgang Fichtner den Vergleich mit dem direkten Verfolger aus Ratingen und spielte gegen die BSG Wuppertal Unentschieden, doch zeigte das Team eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung. In der Tabelle liegen die Herren auf Platz 2, einen Punkt hinter dem neuen Tabellenführer aus Ratingen. Wer aber das Team spielen sah, hat auch den deutlichen Willen innerhalb des Teams gesehen, den Platz an der Sonne wieder zu gewinnen. Bester Spieler war der Teamkapitän Wolly mit 1036 Pins/Schnitt 207,2.

Zum Befreiungsschlag setzte die 3. Herrenmannschaft in Bedburg an. Deutlich verbessert als beim ersten Start auf dieser Anlage präsentierte sich das Team um Vereinsmeister Eddy Oette und gewann 4 von 5 Spielen. In der Tabelle kletterte das Team damit auf den 2. Platz, nur noch 2 Punkte hinter dem Tabellenführer. Bester Spieler des Teams und der gesamten Liga an diesem Start war Bert Sanders mit 1021 Pins/Schnitt 204,2.

Auf einem Abstiegsplatz befindet sich zur Zeit die 4. Mannschaft. Nur 4 Punkte schaffte das Team um Herbert Metzmacher auf seiner Heimanlage in Bonn. Somit muss das Team eine deutliche Steigerung zeigen, um den Klassenerhalt zu schaffen. Bester Spieler im Team war Dirk Oberbüscher mit 940 Pins/Schnitt 188,0.

Im Niemandsland der Tabelle befindet sich zur Zeit die 5. Herrenmannschaft. Auf dem 3. Platz mit bereits 12 Punkten Rückstand auf den Tabellenführer aus Beuel und 8 Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz schafft es das Team nicht, das mit Sicherheit vorhandene Potential auszuschöpfen. Mit einer Punktausbeute von 6 Punkten kann das Team um Leitwolf Kay Horstmann auf der Heimanlage in Bonn auf keinen Fall zufrieden sein. Bester Spieler an diesem Tag war René Rüssel mit 807 Pins/Schnitt 201,75.

Einen absoluten Traumstart absolvierte das 6. Team. Ohne eine Niederlage trat das Team um Jens Paul die Rückreise aus Kerpen an. Besonders der Sieg gegen die Hausherren aus Kerpen im letzten Spiel war das Sahnehäubchen auf einen perfekten Tag. In der Tabelle sprang das Team somit auf den 2. Tabellenplatz, nur noch 3 Punkte hinter dem Tabellenführer aus Kerpen. Bester Spieler des Teams und der gesamten Liga war Jens Paul mit 972 Pins/Schnitt 194,40.

Keinen richtigen Schwung bekommt das Damenteam. Zwar belegen die Damen immer noch den ersten Platz in der Tabelle, doch hat der 1. BC Hagen punktemäßig aufgeschlossen. Nur dank der besseren Pinzahl liegen unser Damen noch an der Tabellenspitzte. Die 6 Punkte in Bonn waren diesmal zwar noch ausreichend, aber es wird langsam eng. Beste Spielerin war Susann Frick mit 846 Pins/Schnitt 169,20.